Gottesdienst: So, 10.00 Uhr, Bautzener Str. 111, 03050 Cottbus

Hauskreis (Sonntag)

14-täglich sonntags 20:00 Uhr
bei Fam. Schiemenz, Ringstr. 5, Briesen
Tel. 035606 40087

Es ist fast nicht zu glauben, wieder ist ein Jahr vergangen. Dabei scheint es mir, als wäre die Planung der Themen für das Jahr 2018 in unserem Hauskreis erst letzte Woche gewesen.

Zu Beginn des Jahres saßen wir zusammen, sprachen über Themen die uns bewegten und die wir gern näher mal im Hauskreis besprechen würden. Unsere Themenvorschläge reichten vom Vaterbild Gottes, über die Eigenschaften Gottes, bis zu Themen wie Rolle der Frau als Gefährtin oder auch Götzen, Götter die wir selbst erschaffen. Auch wenn wir nicht alle zusammengesammelten Themen behandelten, so waren doch ein paar sehr spannende Themen dabei. Und aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben, das eine oder andere Thema wird uns vielleicht im neuen Jahr begleiten.

Ein Thema „die Macht Gottes“ sprach mich besonders an. Wir lasen zusammen, die ersten Zeilen in der Bibel, den Schöpfungsbericht, in denen steht „…und Gott sprach….und es wurde….“. Da wir selbst, mein Mann und ich, es selbst ganz praktisch kurz davor erlebt hatten, wie sehr Gottes Schöpfung nicht nur beeindrucken, sondern auch trösten kann, wie sehr gerade auch in der Natur die Macht und die Möglichkeiten Gottes sichtbar werden. Wie hilfreich es ist sich besonders in scheinbar aussichtslosen Situationen an die Macht Gottes zu erinnern, und daraus neuen Mut zu schöpfen, fand ich dieses Thema als eines der wertvollsten über die wir in diesem Jahr geredet hatten.

Einen weiteren spannenden Abend erlebten wir, als ein Jugendlicher als Gast in unserem Hauskreis war und uns mit vielen Fragen, die einem Jugendlichen so auf der Seele brennen, herausforderte. Genau diese Fragen, brauchen wir als „alte Hasen im Glauben“ um wieder neu begeistert und selbst auf der Suche zu sein. Was für ein toller Abend, bei dem Teil 2 bestimmt folgen wird.

Was wäre unser Hauskreis ohne Feste und Höhepunkte. Ein Höhepunkt in diesem Jahr war zweifellos die Stadtführung durch Cottbus. Viele lustige, spannende und interessante Geschichten hatte unser Stadtfürer auf Lager und als wir dann noch ein Nest mit kleinen Vögeln, was auch immer es waren, vom Spremberger Turm entdeckten, waren alle die dabei waren hellauf begeistert. Bei schönstem Wetter saßen wir zum Abschluss dann alle Eis essend und Kaffee trinkend bei Eis-Greschke an der Spree, ein richtig schöner Nachmittag.

Auch zusammen gefeierte Geburtstage waren wieder einmal dabei und wie immer schön. Die Einladung eines anderen Hauskreises zu einer Art Sommerfest war auch eine schöne und spannende Zeit. Einfach mal über den Tellerrand zu schauen, neue Leute kennen zu lernen, zusammen zu singen, essen und beten,tat gut und ist wichtig.

Zum zweiten Advent lud eine Familie unseres Hauskreises zu einem Jahresabschlussabendessen ein: Ein wunderschön gedeckter Tisch mit leckerem Essen erwartete uns und mit einem fröhlichen Abend beendeten wir das Jahr 2018 für unseren Hauskreis.

Wenn im Januar unser Hauskreis wieder neu startet, bin ich gespannt wie Gott uns im neuen Jahr begegnen wird, einiges ist schon geplant, anderes wird spontan entstehen, auf jeden Fall freue ich mich schon auf weitere spannende Abende und wünsche allen die dazu gehören oder vielleicht noch dazu kommen Gottes Segen für das Jahr 2019.